Wenn wir Gewaltlosigkeit praktizieren wollen, müssen wir zuallererst lernen, mit uns selbst friedvoll umzugehen.


Termin-Kalender

Mai 2021
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02.
03. 04. 05. 06. 07. 08. 09.
10. 11. 12. 13. 14. 15. 16.
17. 18. 19. 20. 21. 22. 23.
24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
31.

Legende:

vorgemerkt
 
bestätigt
 
 
.

Knoblauch und Zitrone

 

Mit Knoblauch und Zitrone für gesunde Herzfunktion

(Von Georg Siemon mit Klinik Erlangen)

Sind Adern zum Gehirn etc. oder Herzkranzgefäße verengt, verkalkt, oder will man die allgemeine, gesunde Wirkung des Knoblauchs und der Zitrone nutzen, nehme man täglich sechs Teelöffel von der nachfolgend beschriebenen Mischung.
Mischung herstellen aus mindestens 30 geschälten Knoblauchzehen (etwa 3-4 Knollen) und 5 bis 6 kleingeschnittenen, ungeschälten Naturzitronen (Schale nicht gewachst!). Alles wird im Mixer sehr gut zerkleinert (die Zitronen vorher gut warm waschen und in Würfel schneiden). Man misst einen Liter Wasser ab (etwas von diesem Wasser benutzt man, um das Mixgut zu verdünnen, damit es mixbar bleibt und um die Reste aus dem Mixer zu spülen) und erhitzt das Mixgut mit dem restlichen Wasser auf etwa 70-80 Grad C, dann sofort vom Feuer nehmen, abkühlen lassen. Noch warm in Schraubgläser füllen. Ergibt einen milchigen, nicht nach Knoblauch, sondern gut, nach Zitrone schmeckenden, sämigen, dünnenBrei.

Die täglichen 6 Teelöffel nehme man vor oder nach einer Hauptmahlzeit.

Schon nach drei Wochen täglichen Genusses ist eine jugendlich – wohlige Regeneration des ganzen Körpers zu verspüren. Verkalkungen (wie sie beim älteren Menschen fast immer vorhanden sind) und deren Nebenerscheinungen z. B. beim Sehen und Hören gehen zurück und beginnen ganz zu verschwinden. Das Gehirn kommt wieder in Schwung. Man kann auch nachts wieder schlafen. Selbst Ohrgeräusche (Ohrensausen, Tinnitus aurium) lassen nach und können sogar ganz verschwinden.
Patienten konnten Herzoperationen umgehen, weil sich Blutfett und Kalk abgelöst hatten. Der Blutdruck normalisiert sich. Auch bei Gebissverfall – Parodontose – hat sich das Knoblauchelixier bestens bewährt. Nach dreiwöchiger Kur sollte man acht Tage pausieren und dann die zweite dreiwöchige Kur durchführen. Dann stellt sich ein

durchschlagender Erfolg ein.

Diese günstige, preiswerte, nebenwirkungsfreie und heilwirksame Kur sollte man ein- bis zweimal jährlich wiederholen. Von dem als unangenehm empfundenen „Duft“ des Knoblauchs spürt kein Mensch etwas, und die Wirkung von Knoblauch und Zitrone kommen voll zur Geltung. Noch ein Tipp: Kurz in heißes Wasser gelegt, schälen sich die „Knobi-Zehen“ völlig mühelos, wie von selbst!

Eine Variante:

Gesundheits- und Knoblauchfans können die Wirkung noch steigern, wenn sie die Hälfte der oben angegebenen Mengen von Knoblauch, Zitrone und Wasser, im Mixer sehr gut zerkleinern und roh belassen, d. h. nicht erhitzen. Beim Erhitzen werden Teile der ätherischen Öle des Knoblauchs und wertvolle Vitamine (auch Vitamin C der

Zitrone) zerstört. Die so entstandene Masse geliert im Kühlschrank ein wenig, auch ist der Geschmack natürlich etwas intensiver, aber auch die Wirkung!

Die sechs Teelöffel löst man in einem Glas Wasser und genießt alles wie Zitronenlimonade, es schmeckt auch so. Man bedenke: es ist eine Naturmedizin!

 

Dieser Artikel wurde bereits 96286 mal angesehen.



.