Das Schicksal jedes einzelnen Menschen ist untrennbar verknüpft mit dem der ganzen Menschheit. Alles, was wir für uns selbst tun, tun wir auch für andere, und alles, was wir für andere tun, tun wir auch für uns selbst."


Termin-Kalender

September 2021
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03. 04. 05.
06. 07. 08. 09. 10. 11. 12.
13. 14. 15. 16. 17. 18. 19.
20. 21. 22. 23. 24. 25. 26.
27. 28. 29. 30.

Legende:

vorgemerkt
 
bestätigt
 
 
.

Jod

Diese Seite enthält u.a. Informationen der Seite www.jod-kritik.de

Frau Braunschweig-Pauli hat viele Informationen herausgegeben und sich sehr mutig auch öffentlich für Aufklärung auf diesem Gebiet eingesetzt. Sie nimmt  dafür einiges an Anfeindungen auf sich.

In ihrem Buch "Die Jodlüge - Das Märchen vom gesnden Jod" gibt es ausführliche Informationen und hilfreiche Tipps.

Auf meiner Seite möchte ich aus tiefster innerer Überzeugung ebenfalls dazu beitragen, Hintergründe zu beleuchten, Fehlinformationen zu entlarven und gesundheitsförderne Informationen zu verbreiten.


Zunächst einmal einige Fragen, die Sie sich bisher vielleicht noch nicht gestellt haben. Manches auf dieser Seite mag etwas ketzerisch formuliert sein, die Dringlichkeit des Themenkreises erlaubt meiner Meinung nach auch solche Formulierungen, um wachzurütteln.

 

1.Sind Sie über die Risiken und Nebenwirkungen von Jod erschöpfend informiert worden? 
2.Sind Sie wirklich damit einverstanden , durch künstliche Jodzusätze im Brot, in Fertigprodukten, Fleisch- und Milchprodukten u.v.m. z.B. Morbus Basedow, Morbus Hashimoto oder Diabetes Typ I, Tuberkulose, Krebs oder einen tödlichen Herzinfakrt bekommen zu können, damit die Kropfentwicklung vielleicht bei einigen Menschen geringer ausfällt? 
3.Haben Sie eingewilligt, mit Jod zusätzlich medikamentiert zu werden, ohne Untersuchung und ohne Diagnose, und also ohne Hinweis darauf, ob Sie dieses Medikament überhaupt brauchen? Ohne Ihre Einwilligung zu dieser Medikation ist die Jodierung Körperverletzung nach §§223ff. StGB und damit strafbar. 
4.Wissen Sie, wie hoch Ihre tägliche künstliche Jodaufnahme ist? Wenn ja, wissen Sie etwas, was niemand in Deutschland weiß, auch nicht die Jodbefürworter. 
5.Wissen Sie, wie viel Jod Sie täglich brauchen? Nennen Sie jetzt nicht die für Sie nicht geltenden bekannten Pauschalwerte - Sie sind ein ganz eigenes Individuum, und Ihre individuellen Werte werden dadurch überhaupt nicht berücksichtig. 
6.Um eine Wiederholung der Nazi-Medizin-Greuel zu verhindern, wurde §2, Artikel 2 im Grundgesetz verankert: "Jeder Bürger hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit." 
Finden Sie, dass sich damit die Schadensinkaufnahme durch die sogenannte "Jodprophylaxe" für Millionen Bürger, die kein zusätzliches Jod vertragen, vereinbaren lässt?

7.Möchten Sie zu den ca. 15-20 % Jodgeschädigten gehören, die nichts mehr essen können, ohne schmerzhafte Akne, Bindehautentzündung, Herzrasen, Herzrhythmusstörungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Zappelbeine, Angst- und Panikattacken, Depressionen, Impotenz, Lichtallergie, hervorquellende Augen, Über- und Unterfunktion, Autoimmunerkrankungen, Osteoporose, Tuberkulose und Krebs zu bekommen? 
8.Jodbefürworter sagen, dass es gut sei, diese Krankheiten zu "enttarnen", dann könne man sie wenigstens behandeln. Möchten Sie, dass eine der genannten Krankheiten, z.B. Krebs, in jungen Jahren bei Ihnen künstlich ausgelöst, also enttarnt wird? 
9.Möchten Sie auch - wie wir Jodgeschädigten - gesellschaftlich total ausgeklinkt sein und nirgendwo mehr mitessen und weder im Restaurant noch im Krankenhaus und Altenheim verköstigt werden können? 
10.Wußten Sie, dass die Viehfutterjodierung die Jodierung unausweichlich macht - ade Freiwilligkeitsprinzip! 
11.Möchten Sie durch die Zwangsjodierung zu Zwangsinvaliden gemacht werden? 

Wussten Sie,

... dass Deutschland die meisten jodhaltigen Heilquellen hat? 
Damit dürfte man es wirklich nicht als Jodmangelgebiet bezeichnen, nicht wahr?

... dass Jod krebserregend ist? 
Jod erhöht die Nitrosaminbildung um mindestens das 6-fache, und erhöht damit grundsätzlich die Krebsgefahr. Eine erfolgreiche Krebsdiät muß deshalb immer ohne künstliche Jodzusätze sein.

... dass schon jeder 10. Aknepatient eine Jodakne hat, Tendenz steigend? 
Jodpickel sind schmerzhaft und hinterlassen tiefe Narben.

... dass eine Dauerbehandlung mit Jod und Jodiden zu psychischer Depression, Nervosität, Schlaflosigkeit und sexueller Impotenz führen kann?
Insider nennen das Jodsalz deshalb auch "Eunuchensalz!"

... dass Jod auch aus giftigen Industrieabfällen (z.B. Druckfarben, Katalysatoren und Röntgenkontrastmitteln) recycelt wird? 
und über Düngung möglicherweise in den Nahrungskreislauf gelangen kann?
(siehe Bonner Stadtanzeiger vom 12. Nov. 1996 und http://ust.iw.uni-halle.de)

... dass in den meisten Mineralfuttergemischen für unser Vieh - auch für Geflügel - Jod ist? 
Damit sind bereits die Ausgangsprodukte wie Milch, Sahne, Joghurt, Quark, Fleisch, Eier etc. hochjodiert, ohne Deklaration.

... dass Jod eine latente Tuberkulose reaktivieren kann? 
Nicht umsonst ist die Tuberkulose - auch beim Vieh, dessen Futter ebenfalls jodiert wird - wieder auf dem Vormarsch.

... dass Jod Herzrasen, Herzstolpern, Herzrhythmusstörungen und sogar Herzinfarkt auslösen kann? 
Beim Jod-Herzinfarkt kommt es infolge einer allergischen Reaktion im Blut zu einem totalen Verschluß der arteriellen Blutbahn, auch bei nicht verengten Arterien.

... dass der durch Jod ausgelöste anaphylaktische Schock zu 98% tödlich verläuft? 
Jodallergiker leben in Deutschland mit den fast vollständig jodierten Lebensmitteln in steter Todesgefahr.

... dass jeder durch zuviel Jod zum Jodallergiker werden kann? 
Ganz plötzlich, sozusagen über Nacht.

... dass bereits über 16% der Bevölkerung durch die Jodierung schwere gesundheitliche Schäden erlitten haben? 
Tendenz steigend, es wird ja weiterjodiert.

... dass das Gesundheitsministerium argumentiert, diese Gesundheitschädigungen seien ja nur geringfügig und im Interesse der Volksgesundheit zu verantworten?

Kennen Sie das Produkthaftungsgesetz? 
Danach sollen Gesundheitsschädigungen durch Schadstoffe in Lebensmitteln verhindert werden, ehe sie eintreten, und nicht erst, nachdem sie passiert sind.

Alle hier genannten Fakten über die Risiken und Nebenwirkungen der Lebensmitteljodierung sind sorgfältig recherchiert worden und sind ausnahmslos wissenschaftlich belegt. Die entsprechenden Quellenangaben sind vollständig nachzulesen in dem Lexikon der Jodkrankheiten "Die Jod-Lüge. Das Märchen vom gesunden Jod" (Buchauszug s. unter Das einzige Jodlexikon "Jod-LÜge") und in der Schlüsselbiografie der Jodkrankheiten "Jod-Krank" (Buchauszug s. unter Neuveröffentlichung "Jod-Krank")

Nahezu sämtliche Lebensbereiche werden von den Auswirkungen der Lebensmitteljodierung mehr oder weniger tangiert oder sogar empfindlich gestört.

Denken Sie aber beim Lesen dieser Website daran, daß Sie völlig frei sind, sich zu entscheiden.
Sie haben die Wahl, sich für oder gegen jodierte Lebensmittel zu entscheiden.

Verlangen Sie die Informationen über Ihre Lebensmittel, die Ihnen zustehen, und entscheiden Sie sich für diejenigen Lebensmittel, die Sie wollen, und die Ihrer Gesundheit dienen.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 88542 mal angesehen.



.