Es gibt immer irgendwo einen Menschen, der im Dunkel geht und ein Licht sucht.Trag also ein Licht in deinen Händen, auch wenn du dich vielleicht dabei verzehrst. Es ist besser, als eine Kerze zu sein, die niemals gebrannt hat.


Termin-Kalender

Mai 2021
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02.
03. 04. 05. 06. 07. 08. 09.
10. 11. 12. 13. 14. 15. 16.
17. 18. 19. 20. 21. 22. 23.
24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
31.

Legende:

vorgemerkt
 
bestätigt
 
 
.

"Neue Normalität"

 

Gedanken zu skype, ZOOM, lifestream, life, virtuell, digital

 

Die Technik macht es möglich, dass wir viele Informationen zeitnah bekommen, dass wir uns Veranstaltungen anschauen, dass wir uns per Konferenzschaltung mit mehreren Menschen gleichzeitig austauschen können und vieles mehr. All das sind wunderbare Errungenschaften. Ich sehe darin jedoch auch eine sehr große Gefahr. Verstärkt durch die Corona-Panikmache wird uns vorgegaukelt, dass wir am Leben teilnehmen, dass wir Kontakte pflegen, dass wir uns nahe sind, dass wir füreinander da sind. NEIN!!! Auf diese Weise zieht das wahre Leben nur an uns vorbei. Wir winken uns auf skype zu – ersetzt das eine Umarmung? Ein Enkelkind ruft die Oma an – ersetzt das ein direktes Gespräch? Wenn ich per lifestream eine Zeremonie sehe, ersetzt das die tiefe Ergriffenheit des direkten Dabeiseins?. Wenn ich ein Konzert sehe, das vor einem leeren Saal aufgenommen wird und den eingespielten Applaus höre, ersetzt das das Empfinden der Atmosphäre, der knisternden Spannung, des Mittendrinseins in der Menge des mitschwingenden Publikums? Ich betone noch einmal, es ist toll, dass es so etwas gibt – es sollte uns jedoch bewusst bleiben, dass das lediglich ein fader Ersatz sein kann – die „neue Normalität“ darf es niemals werden! Wir werden immer mehr von unserem natürlichen Umfeld abgeschnitten: Wir leben in Betonsilos, wir machen mit Hilfe der Elektrizität die Nacht zum Tag, wir gehen auf Asphalt, unsere Kleidung besteht zu großen Teilen aus Kunstfasern, wir essen denaturierte Speisen, wir telefonieren, statt uns zu besuchen, wir leben nicht mehr nach der Sonnenzeit, sondern der künstlichen Sommerzeit. All das schneidet uns vom wahren, natürlichen Leben ab. Verstärkt wird das Ganze durch die völlig unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen. Wir tragen Masken und atmen unsere verbrauchte CO²-Luft ein: wir halten Abstand, statt uns nahe zu sein: wir sehen jeden entgegenkommenden Menschen als potenzielle Gefahr an, der wir ausweichen müssen; wir bleiben zu Hause und vereinsamen, statt miteinander fröhlich zu sein; wir lassen Angehörige allein sterben, statt in den letzten Stunden ihre Hand zu halten – und all das soll Normalität sein? Uns wird suggeriert, dass wir Rücksicht nehmen müssen, dass wir verantwortlich sind für das Wohl der anderen, was nur durch Maske, Hygienemaßnahmen und Abstandhalten gegeben ist.

Und dann warten viele auf die Impfung, die das alles beenden soll. Aber was beinhaltet der so gepriesene Impfstoff? Es sind jetzt nicht mehr nur die wie bisher verwendeten nebenwirkungsreichen Adjuvantien (Wirkstoffverstärker). Die neuen mRNA-Impfstoffe greifen direkt in unsere Erbsubstanz ein und verändern das individuelle Erbgut im Sinne einer bislang verbotenen, ja kriminellen Genmanipulation. Die dann auftretenden Folgeschäden sind unwiderruflich, unumkehrbar und irreparabel. Es ist nicht nachvollziehbar, wie verharmlosend Medien und Politik darüber sprechen, ja sogar eine solche Impfung unreflektiert fordern. Doktor Wodarg hat es auf den Punkt gebracht, wenn er sagt; „Dieser für die meisten Menschen „verheißungsvolle Impfstoff“ ist in Wahrheit eine verbotene Genmanipilation.“

Weiter Informationen gibt es unter:

www.ärzte-für-aufklärung.de und www.mwgfd.de/ (Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V. )

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 487 mal angesehen.



.